südwestdeutsche mannschaftsmeisterschaft 2006


Von Markus Solbach
Simmern/Nistertal. Mit einem sensationellen Erfolg kehrte am vergangenen Wochenende die Tischtennis-Schülermannschaft der Sportfreunde Nistertal 07 von den Südwestdeutschen-Meisterschaften aus Simmern zurück in den Westerwald. Erstmals in der Vereinsgeschichte der SFN sowie auch seit langer Zeit nochmals für den TTVR konnte ein Schülerteam aus dem Rheinland/Westerwald die Südwestdeutschen-Meisterschaften für sich entscheiden und sich damit die Qualifikation für die Deutschen-Schüler-Meisterschaften sichern. Gleich zu Beginn des Turniers wartet mit dem hessischen Vertreter, dem TSV Grebenhainhain, der härteste Brocken auf die Nistertaler. Und hier zeigte sich erneut die mannschaftliche Geschlossenheit sowie ein überragender Felix Binge an Position eins, der zwei Einzelsiege und einen Doppelerfolg mit Sven Jacobs verbuchen konnte. Für die weiteren Punkte sorgte beim 6:3-Erfolg Sven Jacobs, Yannik Müller und Moritz Beib. Mit diesem Richtungsweisenden Sieg ging der SF-Nachwuchs selbstbewusst in die verbleibenden vier Spiele die allesamt eine klare Angelegenheit zu Gunsten der Westerwälder wurden. Betreut wurden die Spieler von Rainer Beib und Kai Otterbach. Weiter geht es für das SF-Quartett am 24./25. Juni in Bad Kreuznach. Dort treffen dann die besten acht Deutschen Schülermannschaften aus dem Norden, dem Westen, dem Südwesten und dem Süden aufeinander.



Das erfolgreiche Team der SF Nistertal präsentiert stolz den Pokal und die Urkunden:
V.l.: Betreuer Kai Otterbach, Felix Binge, Trainer Rainer Beib, Moritz Beib (vorne), Sven Jacobs und Yannic Müller.



zurück